Above the line (ATL)

Above- the-line – Werbung für jedermann

Above-the-line heißt übersetzt so viel wie „über der Linie“, wohingegen Below-the-line so viel wie „unter der Linie“ bedeutet. Above-the-line, kurz auch ATL genannt, beschreibt im Marketing die verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen der klassischen Werbung. Dazu zählen Printwerbung (wie Zeitungen, Zeitschriften), Außenwerbung (wie Plakate, Mega-Lights, Road-Screens), Indoor-Werbung (wie Mall Video, Fitness Video in Studios), Online-Werbung oder Radio-, Kino- und Fernsehwerbung. Bei diesen Medien handelt es sich um sogenannte Massenmedien, denn diese sind in der Regel für jeden gut sichtbar – von daher auch „über der Linie“.

ATL - Werbung mit unpersonalisierter Zielgruppenansprache

Above-the-line Werbung ist klar und deutlich als Werbung zu erkennen. Die Zielgruppenansprache erfolgt unpersonalisiert (unpersönlich) und richtet sich immer an einen größeren Kreis. Mögliche Werbeträger sind jedermann zugänglich und befinden sich entweder im öffentlichen Raum auf der Straße, an Touchpoints wie Einkaufscentren oder in der privaten Umgebung. Sie können Above-the-line-Kommunikationsmittel also nutzen, um eine breit gefächerte Zielgruppe anzusprechen und hohe Reichweiten zu erzielen. Bei Above-the-line-Werbung spricht man in diesem Zusammenhang auch gerne von der „Werbung für jedermann“. Allerdings soll dies nicht heißen, dass Massenmedien vom Mediaplaner nicht zielgruppenorientiert konzipiert werden. Denken Sie bei einer reinen Printkampagne an die vielen unterschiedlichen Interessen der Zeitschriftenleser. So wird eine „Glamour“ sicherlich kaum Männer und auch wenige Best Ager erreichen. Oder die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ wird kaum Leser aus den unteren Einkommens- und Bildungsschichten ansprechen. Bei der Plakat- oder Haushaltswerbung können Sie z. B. mittels Geomarketing die Effizienz Ihrer Werbemaßnahmen erhöhen. All diese Faktoren berücksichtigen Mediaplaner - wie wir bei Trebbau natürlich auch - bei den Kampagnenplanungen.

Typische Above-the-line-Werbemittel:

  • Printwerbung
  • Großflächen, Mega-Lights
  • Radio-, Kino-, TV-Spots
  • Prospekte, Flyer, Kataloge
  • Display-Ads
  • Sonderwerbeformen wie Türhänger, HELLO!-Flyer etc.

Auch wenn viele Menschen Above-the-line-Werbung als unnötig empfinden, ist sie doch sehr zielführend. Durch Plakat- oder Radiowerbung erreichen Sie viele Menschen und so gut wie jede Altersgruppe. Auch Printmedien wie Flyer und Anzeigen erzielen eine sehr hohe Reichweite. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Werbung in Above-the-line-Medien zu platzieren, nehmen Sie einerseits zwar bewusst mehr Streuverluste in Kauf, andererseits bieten Ihnen Reichweitenmedien die Chance, viele neue Kunden mit relativ geringem Aufwand zu gewinnen.

 

Ihr Ansprechpartner für Above the line Werbung

Sie sind an Above-the-line-Maßnahmen interessiert und möchten gerne wissen, wie Sie diese Medien für Ihre Produkte/Dienstleistungen effizient und erfolgversprechend nutzen können? Dann sprechen Sie mit Heike Oeckinghaus (oeckinghaus@trebbau.com,
Tel.: 0221 / 376 46 – 391), unserer Mediaspezialistin. Sie kennt sich in den Medien bestens aus und erarbeitet für Sie gerne eine individuelle, auf Ihr Produkt abgestimmte Mediaplanung.

Falls Cookies benötigt werden, fragen wir auf der entsprechenden Website nach Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, a) DSGVO) Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen