Below-the-line (BTL)

Below-the-line im Marketing

Bei Below-the-line-Maßnahmen, auch BTL-Maßnahmen genannt, werden Zielgruppen direkt oder persönlich angesprochen. Eine Below-the-line-Werbeaktion richtet sich im Gegensatz zu Above-the-line immer an einen kleineren Zielgruppenkreis, darüber hinaus ist die Kampagne häufig auf einen direkten Dialog mit dem Interessenten ausgerichtet. Im Direktmarketing spricht in diesem Zusammenhang auch vom One-to-One-Marketing.

BTL- Werbung mit personalisierter Zielgruppenansprache

Below-the-line-Werbemaßnahmen gelten als direkter, zielgruppenspezifischer und persönlicher als Above-the-line-Aktionen. Hierbei geht es weniger um Markenaufbau als um Steigerung der Conversion. Da die Below-the-line-Werbemaßnahmen in der Regel individueller und auf den Kunden zugeschnitten sind, sind die Ergebnisse hier in der Regel besser als die von klassischen Werbeaktionen.

Instrumente von Below-the-line-Maßnahmen sind z. B.:

  • Direktmarketing (z. B. Mailings, Standalones)
  • Mobile Marketing
  • Kundenbindung (z. B. Kundenkarten)
  • Gewinnspiele
  • Guerilla-Marketing (Werbemaßnahmen, die überraschen, aber nicht immer unbedingt erlaubt sind)
  • Sponsoring (vielfach im Sport eingesetzt)
  • Eventmarketing (Veranstaltungen)
  • Produkt-Placement (ein Markenartikel wird z. B. während einer TV-Sendung prominent platziert)
  • Sampling (die Verteilung von Produktproben)

Durch Below-the- line-Marketing sollen potenziellen Kunden auf kreative, subtile und unerwartete Art angesprochen werden. Diese etwas unkonventionelle Werbeform spielt damit, dass der potenzielle Kunde die Werbung nicht gleich als solche erkennt. Below-the-line-Maßnahmen werden, wie oben aufgelistet, unter anderem zur Verkaufsförderung, im Direktmarketing und für Public Relations (PR) verwendet, aber auch für Guerilla-Marketing wie Ambient-Werbung. Werbung auf Zapfpistolen an Tankstellen, auf Containerwerbeflächen oder Einkaufswagen überraschen potenzielle Kunden und können ein einfacher Weg sein, Zielgruppen zu erreichen. Below-the-line-Werbung bindet Zielpersonen emotional in die Kampagne ein, sie macht Marken erlebbar, reduziert Streuverluste und hat häufig den positiven Effekt, dass man noch lange Zeit über sie spricht.

 

Ihr Ansprechpartner für Below-the-line Werbung

Nur wenn Sie Ihre Zielgruppe gut kennen, wissen Sie, was Ihre möglichen Kunden anspricht und worauf sie reagieren. Dieses Wissen hilft Ihnen dabei, Below-the-line-Maßnahmen effizient zu planen. Am erfolgversprechendsten ist es, Below-the-line- und Above-the-line-Maßnahmen innerhalb einer Kampagne miteinander zu kombinieren. Wenn Sie an Mailings, Standalones oder Mobile Marketing Interesse haben, hilft Ihnen Sabine Schätzer gerne dabei, Ihre nächste Below-the-line-Kampagne mit Ihnen gemeinsam zu realisieren. Sie ist unsere Crossmedia-Expertin und kennt sich in den unterschiedlichen Medien bestens aus (schaetzer@trebbau.com, Tel.: 0221 / 376 46 – 318).

Falls Cookies benötigt werden, fragen wir auf der entsprechenden Website nach Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, a) DSGVO) Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen