Conversion Rate

 

Conversion Rate – eine Kennzahl aus dem Online-Marketing

Die Conversion Rate zeigt das Verhältnis von Konvertierungen (z. B. Kauf) zu Messgrößen, wie Ad Impressions, Klicks etc. Die Conversion Rate ist neben der Response eine weitere Leistungskennzahl des Online-Marketings und wird immer in Prozent angegeben. Die Formel lautet: Anzahl Transaktionen / Anzahl Visits x 100. Je höher der Wert ausfällt, desto besser.

 

  

Am konkreten Beispiel bedeutet dies:

Ein Onlineshop bietet über eine Display-Kampagne seine Artikel zum Kauf an. Um zu prüfen, ob die Maßnahme erfolgreich war, wurde vor Kampagnenstart eine eigens eingerichtete Landingpage, über welche die Anzahl der Bestellungen genau getrackt werden konnte, eingerichtet (Landingpage = Ziel-Webseite, auf welcher der User nach Anklicken eines Werbemittels kommt). 5.000 Besucher haben auf das Werbemittel geklickt und sind auf der Landingpage gelandet. 100 Besucher haben dann eine Bestellung ausgelöst. Die Conversion Rate beträgt in diesem Fall 2 %. 100 (Anzahl Transaktionen) / 5.000 (Anzahl Visits) x 100.

Das Ansteigen der Views einer Webseite bedeutet im Umkehrschluss aber nicht zwingend einen höheren Umsatz. Ein Grund für nicht brauchbaren Traffic kann sein, dass das Angebot der Webseite nicht den Erwartungen des Besuchers entspricht. So darf ein beworbenes Produkt nicht schon ausverkauft sein oder bei der Suche nach Männermode sollten Interessenten nicht auf Anbieter treffen, die fast nur Produkte für Frauen im Angebot haben. Die Besucherzahlen können in diesem Fall zwar trotzdem hoch sein, da aber die falsche Zielgruppe angesprochen wurde, bleibt das gesetzte Umsatzziel aus und die Conversion Rate fällt entsprechend niedrig aus.

  

 

Ihre Ansprechpartnerin für Conversion Rate

Es gibt viele verschiedene Arten von Conversions. Möglich könnte der Kauf eines Produkts, das Anmelden für einen Newsletter, das Abschließen eines Abos oder der Download einer Broschüre sein. Da jede Kampagne eine eigene Zielsetzung verfolgt, ist es wichtig, diese vor Start der Aktion zu definieren, die Zielgruppe zu benennen und einen Ziel-CPO vorzugeben. Nur so ist es möglich, eine Kampagne zu optimieren und die Leistungskennzahlen wie die Conversion Rate zu steigern.
Am besten sprechen Sie mit Sabine Schätzer, unserer Online-Spezialistin. Sie zeigt Ihnen gern, wie Sie bei Ihrer Neukundengewinnung die Conversion Rate Ihrer Online-Kampagnen steigern können und wie Sie Fehler vermeiden (schaetzer@trebbau.com, Tel.: 0221 / 376 46 – 318).

  

Möglichkeiten zur Steigerung der Conversion Rate

Im E-Commerce kann die Conversion Rate meist durch die Optimierung der Webseiten-Usability gesteigert werden. Dabei ist es das Ziel, dem User eine nutzerfreundliche Webseite zu bieten, auf der er sich gut zurechtfindet und auf der ein schneller und übersichtlicher Bestellprozess angeboten wird. Des Weiteren können Gütesiegel dazu dienen, die Conversion Rate zu steigern, da sie Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen und dem Kunden ein gutes Gefühl beim Hinterlassen seiner Adressdaten geben. Im Rahmen einer Online-Kampagne ist es wichtig, dass die Webseite so optimiert ist, dass der Kaufprozess zu einem angenehmen Konsumerlebnis wird.

  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen