Tausend-Kontakt-Preis (TKP)

Der Tausend-Kontakt-Preis: Eine Kennzahl aus der Mediaplanung

Der Tausend-Kontakt-Preis, abgekürzt einfach TKP oder auch CPM (Cost Per Mille) genannt, gibt an, wie viel Budget bei einer Werbemaßnahme eingesetzt werden muss, um 1.000 Personen einer Zielgruppe in einem spezifischen Medium oder auf einer Webseite per Sichtkontakt zu erreichen. Es handelt sich um ein grundsätzliches Maß der Wirtschaftlichkeit eines Werbeträgers. Jeder Werbekunde wird versuchen, seine Kontakte möglichst günstig, also zu einem niedrigen Tausend-Kontakt-Preis, einzukaufen. Aber Vorsicht: Der errechnete Wert sagt nichts über die Qualität der Kontakte aus. Je spezifischer die Zielgruppe des Kunden, desto höher ist in der Regel der Tausend-Kontakt-Preis.

Formel zur Berechnung des Tausend-Kontakt-Preis:

Werbekosten geteilt durch die Bruttoreichweite multipliziert mit 1.000

Beispiel:

Ein Newsletter hat 100.000 Abonnenten, die Schaltung kostet 1.000 EUR. Daraus ergibt sich folgender Tausend-Kontakt-Preis:

1.000 EUR / 100.000 Abonnenten x 1.000 = 10 EUR Tausend-Kontakt-Preis. In diesem Beispiel zahlt der Werbekunde 10 EUR für jede Ausspielung.

Formel zur Berechnung des Tausend-Kontakt-Preis:

Werbekosten geteilt durch die Bruttoreichweite multipliziert mit 1.000

Beispiel:

Ein Newsletter hat 100.000 Abonnenten, die Schaltung kostet 1.000 EUR. Daraus ergibt sich folgender Tausend-Kontakt-Preis:

1.000 EUR / 100.000 Abonnenten x 1.000 = 10 EUR Tausend-Kontakt-Preis. In diesem Beispiel zahlt der Werbekunde 10 EUR für jede Ausspielung.

Der TKP als Vergleichszahl für den Mediaplan

Der Tausend-Kontakt-Preis ist also eine Vergleichszahl, um die Kosten in einem Mediaplan in ein Verhältnis zu stellen. Der Tausend-Kontakt-Preis findet bei allen Medienkanälen Anwendung, sowohl im Offline- wie auch im Online-Bereich. Auch im Online-Segment werden Preise vielfach mit einem Tausend-Kontakt-Preis angegeben. Dies gilt sowohl für Standalone-Mailings wie auch für Display-Ads. Hier kann man die entsprechenden Preise sehr gut vergleichen.

  

 

Einflussfaktoren beim TKP

Wie hoch der Tausend-Kontakt-Preis ist, hängt vielfach von der Reichweite, der Qualität des Mediums sowie auch vom Werbemittel ab. Ein Mega-Light hat z. B. einen höheren Tausend-Kontakt-Preis als eine Großfläche – und ein Wallpaper hat einen höheren TKP als ein Skyscraper. Auch die Platzierung hat Einfluss auf den Tausend-Kontakt-Preis: So wird eine Umschlagseite in der Regel höher bepreist als eine Seite im Innenteil, eine Rotation eines Display-Ads ist günstiger als eine Festplatzierung.

  

Budgetplanung mit Hilfe des TKP

Anhand des Tausend-Kontakt-Preises können Mediapläne besser miteinander verglichen werden – auch crossmedial. Mediaplaner – können anhand des Tausend-Kontakt-Preis abschätzen, wieviel Budget für welches Medium benötigt wird. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich, dass die technischen Eckdaten wie Wunschplatzierung und Werbemittel mit dem Kunden abgestimmt sind. Aber – noch einmal – bitte Vorsicht: der Tausend-Kontakt-Preis sagt nichts über die Qualität eines Mediums aus, sondern ist lediglich ein quantitatives Bewertungskriterium.

  

 

Ihre Ansprechpartnerin für das richtige Medium

Sie wünschen eine professionelle Mediaplanung? Dann sprechen Sie mit unserer Mediaspezialistin Heike Oeckinghaus (oeckinghaus@trebbau.com,, Tel.: 0221 / 376 46 – 391). Sie hilft Ihnen dabei, Ihre Produkte am Markt perfekt zu positionieren.

  

 

Falls Cookies benötigt werden, fragen wir auf der entsprechenden Website nach Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, a) DSGVO) Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen